Vier zusammenhängende Wörter des SATOR-Quadrats

sator quadrat

1.       Als Ergänzung zu dem Kapitel über die Bedeutung des SATOR-Quadrats sollen hier die Zahlenverhältnisse von vier Zeilen des SATOR-Quadrats behandelt werden. Die vier Wörter heißen:

SATOR OPERA TENET OPERA

Der Schöpfer erhält seine Werke mit seiner Sorge

Voraussetzung für diese Leseweise ist, daß die ersten drei Wörter S-förmig und das vierte Wort von der gegenüberliegenden Seite gelesen wird. Der Leseweise entsprechen die Buchstaben SI, die Zahlenwerte (ZW) sind 18+9. Den beiden Zahlen werden wichtige Bedeutungen zugesprochen. Eine Bedeutung besteht in der Multiplikation und Addition der Zahlen 1-3 als Kardinal- und Ordinalzahlen. Erstere ergeben die Summe 6, letztere die Summe 3. Eine zweite Bedeutung ist aus der Tetraktys zu entnehmen, die aus 18 Linien und 9 Dreiecken besteht.

2.       Die Zahlensummen (ZS) und Faktorensummen (FS) der vier Wörter sind:

 

ZS

FS

sm

SATOR

69

54

123

OPERA

52

40

92

TENET

61

61

122

OPERA

52

40

92

 

234

195

429

195:234 = 39*(5:6) = 3*13*11

Das Verhältnis 5:6 kann als Hinweis gewertet werden, daß das SQ als 5 und als 6 Zeilen zu lesen ist. 11 und 13 bezeichnen die Zahl der Elemente der Raute und des Doppeldreiecks, die, ineinander geschoben, in der Tetraktys dreimal zu erkennen sind:

Die Zahl 17 ist im SQ vertreten

·      in der ZS 102 = 6*17 der 8 verschiedenen Buchstaben des Wortes PENSATOR;

·      in der ZS 34 der drei Mittelbuchstaben OTA/ATO des äußeren Quadratrahmens;

·      in der ZS+FS der drei Mittelzeilen:

 

ZS

FS

sm

OPERA

52

40

92

TENET

61

61

122

OPERA

52

40

92

 

165

141

306

141:165 = 3*(47:55)

306= 18*17

Den Zahlen 18 und 17 entsprechen die Eckbuchstaben S und R. Der durchschnittliche ZW der 15 Buchstaben ist 11.

 

Erstellt: Mai 2016

 

Inhalt SQ